Dessert · Feingebäck · Torten

Erdbeertörtchen

20190421_080518Zutaten:

  • 6 Eier
  • 120g Staubzucker
  • 180g Mehl glatt
  • 1 Pkg. QimiQ classic
  • 250g Topfen 20%
  • 500g Mascarpone
  • 2 EL Staubzucker
  • 500g Erdbeeren
  • 2 Pkg. rotes Tortengelee

Zubereitung:

Zuerst ein Blech Biskuit  herstellen und auskühlen lassen, anschließend 1x durchschneiden. Dafür die Eiere trennen, das Eiklar zu einem Schnee schlagen. Die Dotter mit dem Zucker schaumig rühren und danach abwechselnd Mehl & Schnee vorsichtig unterrühren. Bei Ober/Unterhitze 180° ca. 12 min backen.
QimiQ aufschlagen und löffelweise Mascarpone, Topfen & 2 EL Staubzucker unterrühren bis eine cremige Konsistenz entsteht. Die Creme in der Zwischenzeit kühl stellen.
Das Biskuit mit den gewünschten Dessertringen ausstechen (bei mir sind 8,5 cm) und in die Ringe schichten. Die Creme mit Hilfe eines Dressiersackes darauf spritzen und verteilen. Die gewaschenen und geschnittenen Erdbeeren hineinschichten, so dass der ganze Platz gut ausgefüllt ist. Danach das Tortengelee lt. Packungsangabe herstellen und über die Erdbeeren geben. Die Törtchen einige Std. gut durchkühlen lassen. Vor dem Servieren, vorsichtig mit einem Messer den Rand des Gelees von den Förmchen lösen und mit sanftem Druck die Törtchen durch die Ringe drücken.

Tipp Regi:

Diese Törtchen kann man sehr gut abwandeln, in dem man in die Creme 2 gehäufte EL Nutella  gibt. Auch kann man durch die Zugabe von Kakao im Biskuit einen Kakaoboden machen und z. B Birnenmus oder geschnittene Birnen und helles Tortengelee verwenden schon hat man 2 komplett andere Törtchen mit geringem Aufwand. Gutes Gelingen!

logo-regina

 

Ein Kommentar zu „Erdbeertörtchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s