Feingebäck · Kekse

Linzer Kipferl

IMG-20181125-WA0006

Zutaten:

300g Butter

100g Staubzucker

1Pkg. Vanillezucker

2 Eier

1 Prise Salz

1 TL Backpulver

abgeriebene Zitronenschale

400g glattes Mehl

Marillenmarmelade

Schokoglasur:

300g Zartbitterschokolade

150g Butter

1EL Kokosfett

Zubereitung:

Butter schaumig rühren. Zucker ,Vanillezucker, Eier, Salz und Zitronenschale unterrühren.

Mehl mit Backpulver vermengen und nach und nach zur Masse beimengen.  Den Teig in einen Spritzsack füllen und mit einer großen Spritztülle(gezackt) Kipferl  auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier spritzen.

Bei 160° Grad Umluft solange Backen bis sie etwas Farbe angenommen haben (ca.10 min) -> siehe Tipp Regi, auskühlen lassen und mit Marmelade zusammensetzen. Danach die Spitzen in Schokoglasur tunken.

Tipp Regi:

die Butter zimmerwarm (nicht flüssig) verarbeiten da sonst der Teig zu fest wird. Wenn ihr die Schokoglasur  nicht selber machen möchtet gibt es auch sehr gute fertige die bedenkenlos genommen werden kann.

Da jeder Backofen anders ist gebe ich nicht gerne genaue Zeitangaben. Vertraut auf das Augenprinzip, wenn die Kekse Farbe haben raus damit….

cropped-logo-regina11.png

Feingebäck · Kekse

Nutellastangerl

IMG-20181125-WA0008

Zutaten:

300g Butter

100g Staubzucker

1Pkg. Vanillezucker

2 Eier

1 Prise Salz

abgeriebene Zitronenschale

400g glattes Mehl

1 TL Backpulver

Nutella

Zubereitung:

Butter schaumig rühren. Zucker ,Vanillezucker, Eier, Salz und Zitronenschale unterrühren.

Mehl mit Backpulver vermengen und nach und nach zur Masse beimengen. Zum Schluss 2 große EL Nutella (mit Gupf 🙂 ) unterrühren. Den Teig in einen Spritzsack füllen und mit einer großen Spritztülle(gezackt) längliche Streifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier spritzen.

Bei 160° Grad Umluft solange Backen bis sie etwas Farbe angenommen haben (ca.10 min) -> siehe Tipp Regi, auskühlen lassen und mit Nutella zusammenkleben.

Tipp Regi:

die Butter zimmerwarm (nicht flüssig verarbeiten) da sonst der Teig zu fest wird. Nicht beim Nutella sparen dann lässt sich der Teig noch leichter aufs Blech dressieren. Es ist der gleiche Teig wie Linzer Kipferl. Man kann auch aufs Backblech die Streifen durchgängig auf einmal spritzen und VOR dem Backen mit einem Messer dass man anfeuchtet gleichmäßige Streifen  schneiden. Nach dem Backen einfach dort wieder das Messer ansetzen und durchschneiden. Da jeder Backofen anders ist gebe ich nicht gerne genaue Zeitangaben. Vertraut auf das Augenprinzip, wenn die Kekse Farbe haben raus damit….

cropped-logo-regina11.png

 

 

 

Feingebäck · Kekse

Kokosringe mit Hagelzucker

IMG-20181125-WA0012

Zutaten:

100g Kokosraspeln

250g Butter

250g Mehl

100g Staubzucker

100g Kartoffelstärke

2 EL Rum

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und 1 Std kalt stellen. Zum Verarbeiten vorher kurz ruhen lassen damit er nicht so hart ist. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dünn ausrollen. Kreise ausstechen (ca.5 mm) In der Mitte einen kleineren Kreis ausstechen. Es gibt aber schon fertige Ausstecher dafür. Auf ein Backblech legen mit Eiklar leicht bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Bei 160 ° Umluft solange backen bis sie leicht Farbe bekommen (ca.10min. )siehe Tipp Regi.

Tipp Regi:

da jeder Backofen anders ist gebe ich nicht gerne genaue Zeitangaben. Vertraut auf das Augenprinzip, wenn die Kekse Farbe haben raus damit….

cropped-logo-regina11.png

 

Dessert · Feingebäck

Tiramisu Babilonia

 

IMG-20180917-WA0007

Jeder der mich kennt weis um meine Leidenschaft zu Italien. Darum freut es mich umso mehr, als ein Päckchen direkt aus Italien kam nämlich aus Sizilien. Geschickt wurde mir das Paket von der Babilonia Italian Language  Et Culture Sprachschule in Taormina in Sizilien http://www.babilonia.it . Noch erfreuter war ich als ich den Inhalt sah. Ein italienisches Originalrezept von Davide Nassisi. Um dem gerecht zu werden werde ich das Rezept in der Originalsprache und in Deutsch veröffentlichen.

Zutaten:

1 Pkg Biskotten

500g Mascarpone

80gr Dotter ( ca. 4 Stk)

90g Zucker

1/² Glas Marsala

1 Vanilleschote ausgeschabt

Kaffee

Bitterschokolade

Zubereitung:

Dotter und Zucker ca. 12 min schaumig mixen.

Die Mixgeschwindigkeit verringern und den Marsala und die Vanille hinzufügen. Erst danach den Mascarpone löffelweise hinzufügen.

Den Boden des Behälter mit einer Lage in Kaffee getunkte Biskotten auslegen, anschließend die Hälfte der Mascarponecreme darüber. Dann wieder eine Schicht in Kaffee getränkte Biskotten und mit dem zweiten Teil der Mascarponecreme abschließen.

Die letzte Schicht mit geriebener Bitterschokolade bestreuen. Für mindestens 6 Std. kühl stellen.

Tipp Regi:

wirklich die Dotter mit dem Zucker 12 min rühren man sieht richtig wie das Volumen immer mehr wird und unglaublich cremig!

 So nun noch das Originalrezept von Davide Nassisi 

20180923_183841

cropped-logo-regina11.png

Kuchen · Torten

Kirsch-Mohntorte

20180714_110449Zutaten für 1 Torte 26cm -Originalrezept von QimiQ

400g Kirschen, entkernt , 1 Tante Fanny frischer süßer Mürbteig

für die Mohnfüllung:

100g QimiQ Saucenbasis

100g zerlassene Butter

180g Zucker

2 Eier

200g Mohn

50g Mandeln gerieben

1 Msp. Zimt

1TL Backpulver

2TL Zitronenschale

Brise Salz

für die Frischkäsefüllung:

150g QimQ Saucenbasis

60g zerlassene Butter

120g Zucker

360g Frischkäse

4 Eier

40g Mehl

2 Pkg.Vanillezucker

2 TL Zitronenschalen

100g Marzipan

Zubereitung:

Backofen auf 180° ( die Ober -Unterhitze) vorheizen, Fertigen Mürbteig in die Tortenform legen und einen ca. 3cm Rand hochziehen. Für die Mohnfüllung alle Zutaten zusammen gut vermischen. Für die Frischkäsefüllung alle Zutaten gut vermischen. In die ausgelegte Tortenform zuerst die Mohnfüllung einfüllen, die entkernten Kirschen darauf verteilen und danach die Frischkäsefüllung darauf verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 50 min. backen.

Tipp Regi:

traut euch ruhig Zutaten auch einmal aus zu tauschen wenn ihr etwas anderes zu Hause habt. Ich habe extra das Original Rezept von QimiQ aufgeschrieben damit ihr einmal den Vergleich sehen könnt.  ich habe z.B die Mandeln durch Haselnüsse ersetzt weil ich die einfach daheim hatte. Den Frischkäse habe ich halbiert und die andere Hälfte durch Mascarpone ersetzt. Noch ein wichtiger Tipp bei der Frischkäsefüllung: fangt an Zucker und Marzipan zu verrühren sonst dauert es ewig bis sich das Marzipan auflöst, dass habe ich gemerkt da ich es zum Schluss rein gab! Statt Vanillezucker habe ich wieder meine Gewürzmischung von Johanna Maier verwendet die ich so sehr liebe -> gutes Gelingen!

cropped-logo-regina11.png

Feingebäck · Kekse

Schaumrollen

IMG-20180610-WA0002

Zutaten für die Röllchen (ca.15 Stk.):

1Pkg. Blätterteig

1Dotter

Zutaten für die Füllung:

2 Eiklar

30 + 150g Kristallzucker

50ml Wasser

Zubereitung:

Den Blätterteig ein paar Min vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Das Backrohr auf 180° Ober-Unterhitze vorheizen. Die Schaumrollenformen ( ca. 6cm) leicht einfetten. Den Blätterteig ausrollen und ca.2 cm breite Streifen abschneiden wobei die längere Seite des Teiges die Breites ist. Die einzelnen Teigstreifen nun über die Röllchen aufrollen wobei immer ca. die Hälfte überlappt. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit dem Dotter leicht bestreichen und ca. 15 min backen. Sobald sie fertig sind ein wenig aus kühlen lassen  aber noch wenn sie warm sind von den Röllchen lösen.

Für die Füllung (Meringe) die beiden Eiklar mit 30g Kristallzucker zu Schnee schlagen. In der Zwischenzeit 50ml Wasser mit 150g Kristallzucker aufkochen. Die Zuckerlösung sollte eine Temperatur von ca.110-120° erreichen. Die Lösung dann sofort mit einem dünnen Strahl in den Eischnee hinein laufen lassen und immer weiterrühren. Es muss solange weitergerührt werden bis die Mischung weitgehend abgekühlt ist bzw. lauwarm ist.

Die Meringe in einen Spritzsack mit etwas größeren Tülle füllen und von jeder Seite in die Blätterteigröllchen spritzen.

Tipp Regi:

die Blätterteigröllchen kann man auch herrlich pikant füllen wenn man eine pikante Vorspeise machen möchte. Ebenso kann man sie mit Fruchtcremen füllen.

cropped-logo-regina11.png

 

 

 

 

Kuchen

Marmorgugelhupf

20180630_174251Zutaten:

3 Eiklar

200g Butter

100g Staubzucker

3 Dotter

1 TL Vanillezucker

abgeriebene Zitronenschale

250g Mehl

1/2 Pk. Backpulver

1/8 L Milch

Schuss Rum

70g Kakao

Zubereitung:

Eiklar zu einem Schnee schlagen, Butter, Zucker, Dotter, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vermischen und abwechseln mit Milch/Rum in die Mischung geben und weiter rühren. Den Eischnee vorsichtig drunter heben. Die Hälfte der Masse mit Kakao und einen Schuss Milch vermengen. Gugelhupfform befetten und bemehlen. Die beiden Massen abwechseln in die Form füllen und bei 180°  ca.35-40 min backen.

Tipp Regi:

der Rum kann natürlich weg gelassen werden oder durch Rumaroma ersetzt werden. Bitte verlasst euch nicht auf die Backzeit denn jeder Herd ist anders. Einfach durch Stäbchenprobe nach einer 1/2 Std probieren ob noch etwas kleben bleibt.

cropped-logo-regina11.png